Französisch lernen

Wer hat nicht schon Mal davon geträumt, Französisch fließend parlieren (sprechen) zu können? In der Schule hat uns das Französisch Lernen oft wenig Spaß gemacht. Was wurden wir gequält mit Vokabeln Pauken und der scheinbar komplizierten grammaire. Aber die Schulzeit, samt Französisch-Lehrerin Frau Kaminski, ist lange her. Und der Wunsch, Französisch zu sprechen ist wieder da.



Französisch lernen

 

Französisch ist eine der kultiviertesten Sprachen der Welt. Während der Aufklärung als gängige Sprache an den europäischen Königshöfen gesprochen, hat Französisch nichts von seiner Strahlkraft eingebüßt. Und noch heute ist Französisch eine der am weitesten verbreiteten Sprachen auf der Erde.

Ein paar Fakten zur französischen Sprache

 

  • Französisch wird aktuell von über 200 Millionen Menschen auf der Welt gesprochen
  • Französisch ist Amtssprache in Frankreich (quelle surprise), Belgien, Luxemburg, der Schweiz, Monaco, Kanada und in einigen afrikanischen Ländern
  • Französisch ist auch (eine der) Amtssprache der EU
  • In Deutschland ist Französisch nach Englisch die am häufigsten gelernte Fremdsprache
  • Französisch ist eine romanische Sprache
  • Französisch heißt auf der Landessprache français

 

Die Qual der Wahl

 

Wenn Sie Französisch lernen wollen, stehen Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Hilfsmittel zur Verfügung. Je nach persönlicher Präferenz können Sie einen Selbstlernkurs kaufen, zum Beispiel Französisch lernen per CD und Buch.

 

Oder Sie lernen mit einem Online-Kurs Französisch. Dazu gibt es verschiedene Plattformen, die zum Teil wirklich hochwertige Sprachkurse anbieten, zum Beispiel ein Online-Kurs, der mit Hilfe von Spielfilmen oder Serien Französisch lehrt. Mehr finden Sie dazu unter Lernhilfen.

 

Neben den Hilfen zum Selbstlernen können Sie sich natürlich auch für einen Kurs an einer Sprachschule oder bei einem Französisch Privatlehrer anmelden.

 

Französisch in Sprachschulen

 

In Berlin gibt es viele Sprachschulen, die Sprachkurse auf Französisch anbieten. Eine Liste der Sprachschulen (unterteilt nach Bezirken finden Sie hier): Sprachkurs Französisch Berlin

 

Einige Sprachschulen sind spezialisiert auf den Unterricht für Kinder. Auch dazu gibt es eine kleine Übersicht (auch unterteilt nach Bezirken): Sprachschule Kinder Berlin.

 

Oder Sie gönnen sich den Luxus und buchen für sich Französisch im Einzelunterricht.

 

 


NEU: Lesetipp

Le vin bleu de

Monsieur Dupont

20 typische französische Kurzgeschichten

zum Sprachenlernen.

Mit 10 exklusiven Kurzgeschichten von

Sandrine Castelot:

www.sprachcoach-franzoesisch.de

 

Weitere Buchinformationen & Bestellmöglichkeit unter  www.pons.de



Französisch lernen für Anfänger und Fortgeschrittene

Französisch lernen für Anfänger

Französisch lernen ist für Anfänger natürlich immer eine Herausforderung. Das ist aber in allen Sprachen gleich. Wichtig ist, dass die Bereitschaft da ist, die neue Sprache kennenzulernen. Und man muss sich bewusst sein, dass man Französisch nicht von allein lernt. Es steckt auch ein bisschen Arbeit dahinter.

 

 

Es gibt spezielle Kurse wie „Französisch lernen in 30 Tagen“. Oder andere Sprachkurse, die speziell für Anfänger konzipiert sind. Auch die oben bereits genannten Sprachkurse auf CD oder Online-Kurse gibt es speziell für Anfänger.

 

Mit Musik geht alles leichter ...

 

Mir persönlich hat es immer viel Spaß gemacht, französische Lieder zu hören und mir die dazu Songtexte anzusehen und zu übersetzen. Ein paar schöne aktuelle Interpreten sind zum Beispiel Zaz oder Ben l’Oncle Soul. Es sind nicht die typischen französischen Chansons – machen aber trotzdem Spaß. Beide hatten aus diesen Alben auch Hits in den deutschen Charts.

Französisch lernen mit Zaz
Französisch lernen mit Zaz
Französisch lernen mit Ben l'Oncle Soul
Französisch lernen mit Ben l'Oncle Soul

Vivre à Berlin - Französisch in Berlin

Französisch lernen Anfänger

Zwei tolle Tipps außerhalb der typischen „Französisch-Lernen-Reihe“ sind die in Berlin veröffentlichten französischsprachigen Magazine Berlin Poche und Vivre à Berlin.

 

Berlin Poche bringt monatlich ein Printmagazin heraus (für günstige € 2,-) und pflegt dazu einen Online-Blog. Unter dem Motto „en français dans le kiez“ wird das kulturelle Berlin präsentiert inkl. Ideen zum Planen des Wochenendprogramms. Außerdem werden bekannte Berliner Persönlichkeiten interviewt und aktuelle Themen, die Berlin bewegen, vorgestellt.

 

Bei Vivre à Berlin lautet die Parole: Profitez pleinement de votre ville ! Passend dazu gibt es eine eigene Rubrik, in der zum Beispiel Parks und Biergärten oder sogar Schwimmbäder & Badeseen vorgestellt werden. Aber auch einen Shopping- und Kulturguide gibt es, dazu auch eine extra Seite für das Leben in Berlin mit Kindern.

 

Einfach mal reingucken. Es lohnt sich:

 

Berlin Poche
Vivre à Berlin

Und wie soll das beim Französisch Lernen helfen ...? Also, mir hat es gefallen, dass ich bei den Magazinen auf Französisch über Themen lese, die mich a) interessieren und die ich b) auch verstehe.

 

Alternativ kann man sich auch kostenlose Apps von französischen Magazinen laden (ich hab zum Beispiel LePoint.fr). Dort werden natürlich primär Themen aus der französischen Gesellschaft (Politik, Showbiz, ...) bedient. Daher sind die beiden Berliner Magazine auf Französisch aus meiner Sicht eine super Alternative.

 

Erleben Sie das französische Berlin

Einen völlig neuen Weg zum Französisch Lernen und Verstehen sind die SprachEvents von Sandrine Castelot. In ungezwungener Atmosphäre mit Freude und viel Spaß spricht man intuitiv Französisch und genießt dabei französische Lebensart. 

 

Mon club français

 

Mehr Infos zu den SprachEvents Französisch auf der Webseite
www.sprachcoach-franzoesisch.de

 

 


Französisch-Sprachreisen

Würden Sie Französisch am liebsten wärend einer Sprachreise lernen? Hier finden Sie Reiseanbieter, die speziell Sprachreisen für Französisch anbieten:

 

Französisch-Sprachreisen